DAS CHAKRA SVADHISTHANA

SVADHISTANA2DAS  CHAKRA SVADHISTHANA
Chakra des Kreuzbeins, auf der Höhe der Wurzel des Penis oder der Vulva. Die wörtliche Übersetzung lautet: “ An dem Ort, wo es hingehört”. Es hat sechs Blütenblätter, seine Farbe ist ein
leuchtendes Orange.
Während die Zahl Vier für die
Erscheinung steht, kommt es in der Sechs zur Polarisation, zur Gegensätzlichkeit, 3+3 als Ausdruck für Leben und Tod, sowie für unendlich viele andere Gegensätze. Sein Symbol ist der Mond, oder auch der Kreis ( Uroborus, die Schlange, die sich in den Schwanz beißt- eine Anspielung auf die Zyklizität des Lebens), sein Element ist das Wasser.
Seine männliche Gottheit ist Vishnu, der Erhaltende, die weibliche Rakini, die Schreckliche Göttin. Transportmittel ist Makara , halb Fisch, halb Krokodil, mit Löwentatzen; welcher das Ausströmen des Elements Wasser, Schoss des Lebens, anzeigt, und die Entwicklung in Richtung der oberen Chakren.
Ihm zugeordnet ist der Geschmackssinn, die ausführenden Körperteile sind die Hände, oder, gemäß einiger Schulen, die Genitalien.

Der Lebenshauch ist Vyana, der Atem der vom Zentrum nach aussen fliesst.
.
Die zugeordneten Drüsen sind die Nebennieren, die Adrenalin produzieren, ein Hormon, das in Stresssituationen ausgeschüttet wird, sowie Steroidhormone, (Cortison u. a.), wichtige Hormone gegen Infektionen und Entzündungen. Auch die Keimdrüsen, die die Sexualhormone produzieren, werden diesem Chakra zugeordnet. Daraus resultierend folgt der Schluss, daß Svadhisthana das Chakra der Erhaltung und der Zeugung des Lebens
ist, mit einem starken Bezug zur Sexualität.
Lebensfreude, Verlangen, körperliche Lust und natürliche Aggressivität werden diesem subtilen Zentrum zugeordnet; des Weiteren finden wir hier Phantasie und emotionale Kreativität.
Das Bija-Mantra ist VAM, der Gesang der Lautsilbe hilft, die tiefsten Ängste zu vertreiben, löst Spannungen und gibt Selbstvertrauen und Vertrauen in die Anderen.
Des Weiteren hilft es, ein Gleichgewicht in der Sexualität zu finden zwischen einem Zuviel und einem Zuwenig .
Es ist auf alle Fälle weiblicher Natur.

Hat euch der Artikel gefallen? Bitte kommentiert und teilt….

In Dankbarkeit

Sabine

Comments

comments

Share This!
Share On Twitter
Share On Pinterest
Share On Reddit
Contact us

Latest Tweets

Schreib dich in unseren Newsletter ein

Der "Yoga is Magic Newsletter" erhellt die besten Positionen, Sequenzen und gibt auch Rat. Du erfährst über spezielle Programme, Retreats, Yogaurlaube und andere Ereignisse Nachdem du dich eingeschrieben hast erhältst du meinen gratis Yoga-Ratna Video-Kurs (Wert 27 €) und meine Diplomarbeit mit der ich die Yoga-Ratna Lehrer Schule S.I.Y.R. (Schule für Yoga-Ratna Lehrer Ausbildung) absolviert habe. Für meine Diplomarbeit habe ich Sequenzen ausgearbeitet die helfen können das "Weibliche" in uns zu aktivieren. Beim Lesen dieser Arbeit lernst du vier Yoga-Sequenzen, ich habe eine für jedes Element ausgearbeitet: Erde, Wasser, Feuer und Luft. Ich habe diese Diplom-Arbeit "Der Tanz des Weiblichen" genannt, weil ich das Leben als einen Tanz wahrnehme/empfinde, manchmal frenetisch, manchmal langsam, manchmal heiter usw. Ich hoffte du findest an der magischen Welt von Yoga-Ratna Vergnügen und Gefallen!

*erforderlich
Iscrivendoti alla newsletter acconsenti al trattamento dei dati personali ai sensi della legge n. 196/2003. Per ulteriori informazioni, clicca qui

Feedback

thea
Ich bin ausgezogen um in den Urlaub zu gehen, um auszuspannen und habe den Yoga-Ratna getroffen, und wie in allen Disziplinen ist es der Lehrer der de…
Thea
Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Share On Reddit
Contact us
Hide Buttons